ADAC Ecotest 2018

Das waren die saubersten Autos 2018 - ausgerechnet zwei VW-Modelle ganz vorne dabei

+
Welche Autos wirklich sauber sind, hat der ADAC in seinem Ecotest 2018 untersucht.

Welche Autos haben 2018 die wenigsten Abgase ausgestoßen und welche Fahrzeuge sind richtige Klimasünder? Der ADAC hat 109 Modelle im Ecotest untersucht.

Seit 2003 testet der ADAC den Abgasausstoß und Verbrauch unterschiedlicher Automodelle. Im aktuellen Ecotest 2018 haben die Experten 109 Fahrzeuge untersucht. Gewinner sind nicht ganz unerwartet Elektroautos. Überraschend ist eher, dass der viel gescholtene VW-Konzern die saubersten Modelle gestellt hat.

VW e-Golf übertrumpft sie alle, Chevrolet Camaro enttäuscht

Der VW e-Golf belegte den ersten Platz im ADAC Ecotest 2018. Dahinter reihte sich direkt der VW e-up! ein. Platz drei ging an den BMW i3s. Die Top fünf komplettierten der Smart fortwo coupé EQ und der Hyundai Kona Elektro. Alle Autos erhielten die Bestwertung von fünf Sternen. Erstes Auto mit Verbrennungsmotor war der Fiat Panda 0.9 8V Twinair Natural Power mit Erdgas-Antrieb. Auch dieses Modell konnte fünf Sterne erzielen.

Wo es Gewinner gibt, gibt es auch Verlierer und im ADAC Ecotest 2018 waren es der Chevrolet Camaro Coupé 6.2 V8 Automatik, der Jeep Compass 1.4 Multiair 140, der Fiat 500X 1.4 MultiAir Start&Stopp 4x2 DCT, der Kia Sorento 2.2 CRDi AWD Automatik und der SsangYong Rexton 2.2 Diesel 4WD Automatik.

Lesen Sie auch: So lange müssen Käufer auf ihre Elektro-Autos warten.

Zum ersten Mal Euro 6d-TEMP getestet

Erstmals untersuchte der ADAC auch Fahrzeuge, die bereits die Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen. Für sie gilt nicht mehr nur ein Labor-Grenzwert, sondern sie müssen nachweisen, dass sich ihre Schadstoffe auch im realen Betrieb auf der Straße im Rahmen halten.

Nach Ansicht der ADAC-Experten sei Euro 6d-TEMP ein Schritt in die richtige Richtung. Die meisten neuen Diesel würden vorbildliche Schadstoffwerte aufweisen – mit einigen Ausnahmen. Dazu zähle beispielsweise der Opel Grandland X 2.0 Diesel Automatik, der zwar 6d-TEMP erfüllt, aber zu hohe Verbrauchs- und CO2-Werte habe. Der Konkurrent des VW Tiguan bekommt so nur drei Sterne im ADAC Ecotest und landet im Mittelfeld auf Rang 59.

Aber auch Hybrid- und Erdgasfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 6b konnten in der Umweltwertung glänzen, weil sie wenig Schadstoffe und wenig klimaschädliches CO2 ausstoßen.

Dieselalternativen: Diese Vor- und Nachteile haben Elektro, Hybrid und Wasserstoff.

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen.
Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen. © Kreispolizeibehörde Viersen
Die Raser-Taube hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können.
Die "Raser-Taube" hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können. © Stadt Bocholt
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen. © Polizei Essen
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden. © Polizei Dortmund
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen.
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen. © Polizei Dortmund
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur. © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst. © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert. © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße. © 
Hundemann oder Alien? © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild. © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger. © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet. © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen. © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum. © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus. © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen. © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen. © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt. © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.  © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.    © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei

Auch interessant

Meistgelesen

Kennen Sie die wahre Bedeutung des Mercedes-Sterns? Wir verraten es Ihnen
Kennen Sie die wahre Bedeutung des Mercedes-Sterns? Wir verraten es Ihnen
Neuartige Blitzer? Das steckt wirklich hinter den blauen Säulen am Straßenrand
Neuartige Blitzer? Das steckt wirklich hinter den blauen Säulen am Straßenrand
Der neue BMW Z4 M40i hat mehrere Gesichter
Der neue BMW Z4 M40i hat mehrere Gesichter
Das steckt wirklich hinter dem BMW-Logo
Das steckt wirklich hinter dem BMW-Logo

Kommentare