Mehrere Zeugen erleiden Schock

83-jähriger Radfahrer stirbt auf Bahnübergang

Ein Radfahrer ist auf einem Bahnübergang in Neustadt bei Coburg von einem Zug überrollt und getötet worden. Der Mann war trotz geschlossener Schranke auf die Gleise gefahren.

Neustadt bei Coburg - Ein Radfahrer ist auf einem Bahnübergang in Neustadt bei Coburg von einem Zug überrollt und getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte der 83-Jährige am Montagmittag die Gleise ungeachtet der Schranke und des roten Warnlichts überqueren. Er wurde vom herannahenden Regionalzug erfasst.

Mehrere Zeugen beobachten den tödlichen Unfall und erlitten einen Schock. Die Bahnstrecke von Sonneberg Richtung Nürnberg wurde für mehrere Stunden gesperrt, 26 Fahrgäste stiegen in Busse um.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion