A7 bei Dinkelsbühl

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.

Dinkelsbühl - Wie das Polizeipräsidium in Nürnberg weiter mitteilte, war der Reisebus aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen ein großes Verkehrsschild geprallt und erst dann zum Stehen gekommen. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

An Bord des Busses waren Schüler auf der Rückfahrt von einem Skiausflug, Begleitpersonen und der Fahrer, der ebenfalls leicht verletzt wurde. Eine Begleitperson erlitt eine Gehirnerschütterung und wurde vorsichtshalber mit einem Rettungshubschrauber in eine Nürnberger Klinik gebracht. Die anderen Verletzten wurden in umliegenden Krankenhäusern versorgt. Zur Herkunft der Schüler konnte die Polizei keine Angaben machen. Für die Bergung des Busses wurde die Autobahn in Richtung Würzburg vorübergehend gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Prozess nach tödlicher Schlägerei in Passau: „Komplettes moralisches Versagen“ 
Prozess nach tödlicher Schlägerei in Passau: „Komplettes moralisches Versagen“ 
Mann schießt sich vor Kindergarten in den Kopf - Großaufgebot rückt aus
Mann schießt sich vor Kindergarten in den Kopf - Großaufgebot rückt aus
Mann läuft im OP-Hemd durch Stadt - mit drei Promille
Mann läuft im OP-Hemd durch Stadt - mit drei Promille
An Schule in Bayern: Brennofen falsch benutzt - Schüler und Lehrer verletzt
An Schule in Bayern: Brennofen falsch benutzt - Schüler und Lehrer verletzt

Kommentare