Politische Tradition neu umgesetzt

Nach Corona-Absage: Bayerische Politiker wagen Volksfest-Experiment - bei Aiwanger-Rede geht einiges schief

Freie-Wähler-Chef und Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger steht auf einem Rednerpult.
+
Gillamoos im Internet: Die Freien Wähler hatten beim Stream der Rede von Hubert Aiwanger mit Problemen zu kämpfen (Archivbild).

Wegen Corona konnte das Gillamoos-Volksfest in Abendsberg nicht stattfinden. Zwei bayerische Parteien wollten dennoch nicht komplett auf ein politisches Ritual verzichten.

  • Aufgrund der Corona-Krise in Bayern konnte das Gillamoos-Volksfest in Abensberg in diesem Jahr nicht stattfinden.
  • Zwei Parteien wollten ein politisches Abschluss-Ritual dennoch nicht ganz ausfallen lassen und wagten ein Corona-Experiment.
  • Für eine der beiden Parteien verlief das Experiment jedoch nicht besonders erfolgreich - es folgte Kritik.

Abensberg - Seit 700 Jahren gibt es den Gillamoos - doch aufgrund der Corona-Krise konnte das Volksfest in Abensberg, das als eines der ältesten in Bayern gilt, in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden. Komplett wollten zwei bayerische Parteien dennoch nicht auf eine politische Tradition verzichten.

Trotz der Coronavirus*-Schutzauflagen und der damit verbundenen Absage des Gillamoos-Volksfestes entschieden sich CSU und Freie Wähler dazu, Reden zu halten und diese am Montagvormittag (7. September) im Internet live zu streamen. Der Redner der CSU, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, musste dabei sogar nicht gänzlich auf Zuhörer mit Bierkrug in Sichtweite verzichten: Rund 80 geladene und handverlesene Parteifreunde dürfen in der Festhalle Bayernland in Abensberg mit dabei sein.

Gillamoos in Abensberg: Bayerische Politiker wagen Volksfest-Experiment - bei Aiwanger-Rede geht einiges schief

Für Freie-Wähler-Chef und Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger blieb dagegen bei seinem „#GillamoosDahoam“ nur der Blick in die Kamera. Bei der Sendung seiner Partei aus dem Brauereigasthof „Zum Kuchlbauer“ war - abgesehen von Journalisten, einigen Mitarbeitern und wenigen Parteifreunden - kein öffentliches Publikum zugelassen.

Bei der Übertragung hatten die Freien Wähler jedoch mit extremen technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Auf Youtube und Twitter warteten die Nutzer zunächst vergeblich auf die ab 10 Uhr angekündigte Übertragung. Auf dem Facebook-Kanal wurde nach einiger Zeit die Rede von Hubert Aiwanger zwar gezeigt, jedoch gab es ständige Bild- und Ton-Aussetzer. Die Nutzer kommentierten, dass so das Anschauen der Rede so keinen Sinn machen würde. Später war auch auf Youtube etwas zu sehen, aber ebenfalls nur mit ständigen Aussetzern.

+++LIVE+++ DIGITALER POLITISCHER GILLAMOOS https://t.co/fxlk3GF1Re — FREIE WÄHLER Bayern (@fw_bayern) September 7, 2020

Bayern: Andere Parteien verzichten nach Corona-Absage von Gillamoos-Volksfest in Abensberg auf digitalen „Ersatz“

Die ansonsten auch auf dem Gillamoos-Volksfest in Abensberg fest zum Programm gehörenden anderen Parteien verzichteten auf einen digitalen „Ersatz“ im Internet. Der Politische Gillamoos brauche das direkte Gegenüber im Bierzelt, sagte Grünen-Landeschefin Eva Lettenbauer. „Die ganz eigene Gillamoos-Stimmung wird durch die zeitgleichen Auftritte der Parteien auf der Festwiese hergestellt.“ Dieser Reiz gehe bei einer digitalen Veranstaltung völlig verloren.

Im April war das Volksfest Gillamoos in Abensberg wegen der Coronavirus*-Pandemie abgesagt worden. Das immer Anfang September stattfindende Volksfest im Landkreis Kelheim ist dafür überregional bekannt, dass am letzten Festtag in den verschiedenen Bierzelten Spitzenpolitiker bei zeitgleichen Kundgebungen auftreten. (nema mit dpa) (*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Weitere Nachrichten aus Bayern

Trotz Corona sollen Schüler am 8. September zum Präsenzunterricht in die Klassenzimmer zurückkehren - unter besonderen Auflagen. Gesundheitsministerin Melanie Huml äußerte sich kurz vor Schulbeginn - und sprach auch mögliche Probleme bei der Umsetzung bestimmter Regeln an.

Auf einem Instagram-Account werden seit einiger Zeit bayerische Politiker mächtig aufs Korn genommen: Aussagen von Markus Söder, Horst Seehofer und Co. werden mit Memes in einen neuen Kontext gesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Karte für Bayern zeigt die aktuellen Brandherde: Alle Zahlen aus Landkreisen und Städten
Corona-Karte für Bayern zeigt die aktuellen Brandherde: Alle Zahlen aus Landkreisen und Städten
Wintersportsaison startet: Bayerns Chance heißt Österreich
Wintersportsaison startet: Bayerns Chance heißt Österreich

Kommentare