Am Breitenberg

Arbeiter stürzen mit Raupenfahrzeug 50 Meter in die Tiefe - zwei Männer tot

Ein tragischer Arbeitsunfall ereignete sich am Freitag im Allgäu. Zwei Männer starben, als sie mit einem Raupenfahrzeug in die Tiefe stürzten.

Breitenberg - Drei Arbeiter sind am Freitag mit einem Raupenfahrzeug im Allgäu 50 Meter tief abgestürzt - zwei von ihnen sind tot. Das sogenannte Quad sei am Breitenberg in der Nähe von Füssen aus zunächst unbekannter Ursache vom Wege abgekommen, teilte ein Polizeisprecher in Kempten mit. „Dabei überschlug sich das Quad mehrmals und die Personen wurden herausgeschleudert.“

Zunächst hätten zwei Radfahrer Erste Hilfe geleistet, bis die Rettungskräfte eingetroffen seien. „Zwei der Arbeiter, ein 64-Jähriger und ein 68-Jähriger, kamen bei dem Unfall ums Leben. Eine 70-Jähriger musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen werden.“ Die Verkehrspolizei ermittelt und zog einen Unfallsachverständigen hinzu.

Lesen Sie auch: Tödlicher Arbeitsunfall - 47-Jähriger von Bagger erdrückt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / -

Auch interessant

Meistgelesen

Spraydose in Lagerfeuer geworfen - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende
Spraydose in Lagerfeuer geworfen - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Notsituation: Frau in den Geburtswehen steht im Stau - doch dann passiert etwas Wunderbares
Notsituation: Frau in den Geburtswehen steht im Stau - doch dann passiert etwas Wunderbares
Illegale Einwanderung durch Garmisch: Schleuserjagd auf neuer Route
Illegale Einwanderung durch Garmisch: Schleuserjagd auf neuer Route

Kommentare