Nahe der hessischen Grenze

Auf dem Weg zu anderem Einsatz: Feuerwehr macht grausame Entdeckung

Sie waren auf dem Weg zu einem Einsatz - doch dann kam es für eine Truppe der Feuerwehr ganz anders: Sie entdeckten zufällig einen verunglückten Lkw.

Aschaffenburg - Auf dem Weg zu einem ganz anderen Einsatz haben Feuerwehrleute auf der Bundesautobahn 45 nahe der bayerisch-hessischen Grenze einen in der Leitplanke verkanteten Lastwagen entdeckt, dessen Fahrer offenbar einen Herzinfarkt erlitten hatte. 

Trotz Reanimationsmaßnahmen starb der 59-jährige Österreicher noch an der Unfallstelle, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Auch die Polizei geht von einer rein medizinischen Todesursache aus, wie ein Sprecher sagte. Der Lkw-Brand, zu dem die Feuerwehr ursprünglich gerufen worden war, stellte sich hingegen als reiner Funkenflug nach einem technischen Defekt heraus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Marcel Kusch

Auch interessant

Meistgelesen

83-Jähriger gefunden: Ein Passant hatte den entscheidenden Hinweis
83-Jähriger gefunden: Ein Passant hatte den entscheidenden Hinweis
83-Jähriger verschwand am Chiemsee - nun tauchte er verletzt in München auf
83-Jähriger verschwand am Chiemsee - nun tauchte er verletzt in München auf
Arzt infiziert Patienten in Klinik mit Hepatitis C - bisher keine neuen Fälle bekannt
Arzt infiziert Patienten in Klinik mit Hepatitis C - bisher keine neuen Fälle bekannt
Mann gerät mit Auto auf Gegenfahrbahn und stirbt bei Frontal-Crash
Mann gerät mit Auto auf Gegenfahrbahn und stirbt bei Frontal-Crash

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion