Auf Jahrmarkt in Augsburg

Betrunkene 13-Jährige rastet aus - und schlägt auf Polizisten ein

Betrunken schlug und trat eine 13-Jährige auf einem Jahrmarkt in Augsburg auf einen Polizisten ein. Mehrere Beamte waren nötig, um dem Mädchen Handschellen anzulegen.

Augsburg - Eine betrunkene 13-Jährige ist auf einem Jahrmarkt in Augsburg ausgerastet und auf einen Polizisten losgegangen. 

In einem Sanitätsraum schlug und trat das Kind derart heftig auf einen Beamten ein, dass dieser mehrere Kollegen brauchte, um dem Mädchen Handschellen anzulegen. 

Auch 16-jährige Freundin wurde gewalttätig

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, schlug auch ihre 16 Jahre alte Freundin auf einen Beamten ein - auch sie war betrunken und musste mit Handschellen gefesselt werden. Ein Polizist und ein Sanitäter wurden bei dem Vorfall am Dienstag verletzt. 

Der Aktion vorausgegangen war ein handfester Streit zwischen den Mädchen und zwei Frauen an einem Autoscooter. Den Angaben nach schlug eine 20-Jährige dem Kind und dem Teenager ins Gesicht. Beide wurden schließlich in dem Sanitätsraum betreut, wo es zu dem gewalttätigen Zwischenfall kam.

Zur Ausnüchterung in die Kinderklinik

Die Mädchen wurden zur Ausnüchterung mit Rettungswagen in eine Kinderklinik gebracht. Weil die 13-Jährige noch strafunmündig ist, wird nur gegen die 16-Jährige ermittelt - unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Lesen Sie auch: 

Polizeieinsatz in Unterfranken: 50 junge Leute sperren eigenmächtig Brücke.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Alexander Heinl (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Mann seit 78 Jahren vermisst - Amtsgericht fordert: Er soll sich bis 2. Januar melden
Mann seit 78 Jahren vermisst - Amtsgericht fordert: Er soll sich bis 2. Januar melden
Nach Fund in Stadtbergen bei Augsburg: US-Bombe erfolgreich entschärft
Nach Fund in Stadtbergen bei Augsburg: US-Bombe erfolgreich entschärft
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A3 bei Würzburg - Autobahn war vier Stunden komplett gesperrt
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A3 bei Würzburg - Autobahn war vier Stunden komplett gesperrt

Kommentare