Durch auffälliges Verhalten

Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 

Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 

Augsburg - Mit einer Handy-Direktverbindung haben sich zwei Führerscheinaspiranten in Augsburg durch die theoretische Prüfung mogeln wollen. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, bemerkte der Prüfer am Montag allerdings das auffällige Verhalten der Männer. 

So ertappte der Prüfer die Fahrschüler:

Mit einem Suchgerät ging er daraufhin durch die Reihen, um verbotene Hilfsmittel aufzuspüren. Als das Gerät anschlug, wurde die Polizei gerufen. Die Beamten entdeckten, dass die 31 und 35 Jahre alten Fahrschüler jeweils Telefone dabei und Mikrofone um den Hals hatten, um sich zu verständigen. Gegen die Männer wird wegen Fälschung beweiserheblicher Daten ermittelt.

Lesen Sie auch: „So rächt sich ein Fahrschüler an seinem Lehrer - nach bestandener Prüfung

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Roland Weihrauch

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Spraydose in Lagerfeuer geworfen - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende
Spraydose in Lagerfeuer geworfen - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende
Notsituation: Frau in den Geburtswehen steht im Stau - doch dann passiert etwas Wunderbares
Notsituation: Frau in den Geburtswehen steht im Stau - doch dann passiert etwas Wunderbares
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Millionenschaden: Reifenlager geht aus diesem Grund in Flammen auf
Millionenschaden: Reifenlager geht aus diesem Grund in Flammen auf

Kommentare