Busersatzverkehr zwischen Peißenberg und Weilheim

Auto rammt Zug - Fahrer schwer verletzt, 250 Passagiere betroffen

Ein Autofahrer missachtet das Warnsignal und rammt einen Zug - Der Fahrer ist schwer verletzt, zwei Passagiere leicht. Die Strecke zwischen Augsburg und Schongau ist gesperrt.

Peißenberg - Beim Zusammenstoß einer voll besetzten Regionalbahn mit einem Auto sind in Oberbayern drei Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Autofahrer am Mittwochmorgen an einem Bahnübergang bei Peißenberg das Warnsignal missachtet. Wie die Polizei berichtete, kam der Fahrer schwer verletzt in ein Krankenhaus, seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. In dem Zug wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Nach Angaben der Bayerischen Regiobahn waren etwa 250 Fahrgäste in dem Zug. Wegen der Rettungsarbeiten wurde die Strecke zwischen Augsburg und Schongau unterbrochen. Es wurde ein Busersatzverkehr zwischen Peißenberg und Weilheim eingerichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen

Kommentare