Busersatzverkehr zwischen Peißenberg und Weilheim

Auto rammt Zug - Fahrer schwer verletzt, 250 Passagiere betroffen

Ein Autofahrer missachtet das Warnsignal und rammt einen Zug - Der Fahrer ist schwer verletzt, zwei Passagiere leicht. Die Strecke zwischen Augsburg und Schongau ist gesperrt.

Peißenberg - Beim Zusammenstoß einer voll besetzten Regionalbahn mit einem Auto sind in Oberbayern drei Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Autofahrer am Mittwochmorgen an einem Bahnübergang bei Peißenberg das Warnsignal missachtet. Wie die Polizei berichtete, kam der Fahrer schwer verletzt in ein Krankenhaus, seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. In dem Zug wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Nach Angaben der Bayerischen Regiobahn waren etwa 250 Fahrgäste in dem Zug. Wegen der Rettungsarbeiten wurde die Strecke zwischen Augsburg und Schongau unterbrochen. Es wurde ein Busersatzverkehr zwischen Peißenberg und Weilheim eingerichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Unfall auf nasser Straße: 31-Jähriger stirbt auf A3
Unfall auf nasser Straße: 31-Jähriger stirbt auf A3
Eltern verzweifelt! 14-jährige Julia spurlos verschwunden - Polizei bittet um Hilfe
Eltern verzweifelt! 14-jährige Julia spurlos verschwunden - Polizei bittet um Hilfe
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
Glatteis auf der A7: Polizei, Rettungsdienst und ADAC krachen ineinander
Glatteis auf der A7: Polizei, Rettungsdienst und ADAC krachen ineinander

Kommentare