Unglück in Nabburg

Benzin in Feuer gegossen: Drei Männer lebensgefährlich verletzt

Diese Idee hätte er besser verworfen: Ein Mann hat am Samstagabend Benzin in ein offenes Feuer geschüttet - was folgte, war eine große Stichflamme.

Nabburg - Weil ein Mann Benzin in ein offenes Feuer gegossen hat, erlitten er und zwei weitere Personen lebensgefährliche Verbrennungen. „Es gab eine größere Stichflamme“, teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Warum der 28-Jährige auf einem Grundstück in Nabburg (Landkreis Schwandorf) Benzin in das Feuer schüttete, war zunächst nicht geklärt. Er und die anderen Verletzten im Alter von 17 und 20 Jahren waren am Samstagabend in Fachkliniken gebracht worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Explosion in Wohnung: 56-Jähriger gestorben
Explosion in Wohnung: 56-Jähriger gestorben
Alle WM-Spiele live erleben beim Public Viewing in den Riem Arcaden
Alle WM-Spiele live erleben beim Public Viewing in den Riem Arcaden
Jogger findet Handgranate auf Feldweg
Jogger findet Handgranate auf Feldweg
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.