Polizei sucht weitere geschädigte Vermieter

Dreistes Betrüger-Paar: Statt Miete hinterlassen sie Dreck und leere Weinflaschen

Wochenlang bleiben, nicht bezahlen und einen Riesensaustall hinterlassen: So haben ein 64-Jähriger und eine 34-Jährige in vielen Orten in Bayern Vermieter geprellt. Die Polizei ermittelt.

Traunstein - Ein betrügerisches Pärchen prellte im letzten Jahr reihenweise Vermieter um ihr Geld: Ein 64-Jähriger mietete sich mit einer 34-jährigen Begleiterin in Ferienwohnungen ein, ohne die Rechnungen zu bezahlen. Meist gaben sie an, für vier Wochen zu blieben, waren aber nach zwei Wochen spurlos verschwunden. 

Die Betrüger sind ohne Fahrzeug unterwegs: Sie ließen sich von ihren Vermietern abholen. Statt Geld hinterließen die beiden dann Dreck und leere Weinflaschen, berichtet die Traunsteiner Polizei, die nun bayernweit mehr geschädigte Vermieter bittet, sich zu melden. Bisher sind Fälle in Oberstdorf, in Viechtach in Niederbayern, sowie in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen, Traunstein und Rosenheim bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Toter Mann gefunden - Schlimmer Verdacht der Polizei bestätigt sich - Details bleiben offen
Toter Mann gefunden - Schlimmer Verdacht der Polizei bestätigt sich - Details bleiben offen
Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe
Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin (15) soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin (15) soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein

Kommentare