Über zwei Promille

Betrunken zur Werkstatt: Führerschein weg

Ein Mann hat sein Auto betrunken in eine Werkstatt in Regensburg gebracht und wollte ein Leihfahrzeug - doch der Mitarbeiter rief die Polizei.

Regensburg - Eine Fahrt in die Werkstatt ist einem betrunkenen Autofahrer in Regensburg zum Verhängnis geworden. Wie die Polizei am Freitag berichtete, hatte ein Mitarbeiter des Autohauses am Vortag bei dem 35-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen, als der Mann seinen Wagen abgab und nach einem Leihfahrzeug fragte. 

Statt dem Kunden einen Werkstattwagen zu überlassen, rief der Angestellte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der 35-Jährige mehr als zwei Promille intus hatte, und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Kommentare