Bilder: 80 Jahre in Tagebüchern

1 von 10
80 Jahre sind in den Tagebüchern von Tante Anna festgehalten - das Problem: Keiner kann die 21.000 Seiten entziffern.
2 von 10
80 Jahre sind in den Tagebüchern von Tante Anna festgehalten - das Problem: Keiner kann die 21.000 Seiten entziffern.
3 von 10
80 Jahre sind in den Tagebüchern von Tante Anna festgehalten - das Problem: Keiner kann die 21.000 Seiten entziffern.
4 von 10
80 Jahre sind in den Tagebüchern von Tante Anna festgehalten - das Problem: Keiner kann die 21.000 Seiten entziffern.
5 von 10
80 Jahre sind in den Tagebüchern von Tante Anna festgehalten - das Problem: Keiner kann die 21.000 Seiten entziffern.
6 von 10
80 Jahre sind in den Tagebüchern von Tante Anna festgehalten - das Problem: Keiner kann die 21.000 Seiten entziffern.
7 von 10
80 Jahre sind in den Tagebüchern von Tante Anna festgehalten - das Problem: Keiner kann die 21.000 Seiten entziffern.
8 von 10
80 Jahre sind in den Tagebüchern von Tante Anna festgehalten - das Problem: Keiner kann die 21.000 Seiten entziffern.

Riedering - Andreas Assbichler hat einen Schatz: das Erbe seiner Tante Anna. Die hat 80 Jahre lang Tagebuch geschrieben, über den Alltag im Chiemgau, über Angst, Krieg, ihre große Liebe. Das Problem: Niemand kann die 21.000 Seiten entziffern.

Auch interessant

Meistgelesen

Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Scheinbar grundlos: 16-Jähriger bei Sonnwendfeier brutal zusammengeschlagen - Täter traten gegen Kopf
Scheinbar grundlos: 16-Jähriger bei Sonnwendfeier brutal zusammengeschlagen - Täter traten gegen Kopf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.