Das Boot drohte zu sinken

Segelschiff mit vier Personen in Seenot: Einsatz auf dem Bodensee

Ein Segelschiff mit vier Personen ist am Mittwoch auf dem Bodensee in Seenot geraten. Polizei, Wasserwacht, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk mussten anrücken, um zu helfen.

Lindau - Glimpflich verlaufen ist eine Rettungsaktion auf dem Bodensee. Dort drohte ein privates Segelboot mit vier Personen an Bord am frühen Mittwochnachmittag zu sinken, wie die Polizei mitteilte. Polizei, Wasserwacht, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk (THW) gelang es aber, alle Passagiere unverletzt von dem Schiff in der Nähe des Sportboothafens in Lindau zu retten. Das Boot wurde kurzerhand an einem Kran festgebunden, damit es nicht kenterte. Es sei zu keiner Zeit Wasser in das Boot eingedrungen, so Christian Eckel von der Polizei. Unklar blieb, wieso das Boot beinahe gekentert wäre.

Lesen Sie auch: Drohne rettet in Seenot geratene Surfer

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Er ließ AfD-Plakate abhängen: Bürgermeister übel beschimpft?
Er ließ AfD-Plakate abhängen: Bürgermeister übel beschimpft?
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto
Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto
Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet
Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet

Kommentare