Großbrand 

Brandstiftung an Zuckerfabrik - Verdächtige festgenommen

Im Juni brach ein Feuer in der Ochsenfurter Zuckerfabrik aus. Nun wurden zwei verdächtige Männer festgenommen, sie sollen das Feuer gelegt haben. 

Ochsenfurt - Nach dem Großbrand einer Zuckerfabrik in Ochsenfurt (Landkreis Würzburg) hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die beiden Männer im Alter von 30 und 35 Jahren das Feuer von Mitte Juni absichtlich gelegt haben. Einer der beiden habe in seiner Vernehmung bereits ein umfassendes Geständnis abgelegt, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mit. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl. Die Polizei hatte am Mittwoch die Wohnungen der beiden mutmaßlichen Täter im Raum Ochsenfurt durchsucht und die Männer festgenommen.

Bei dem Großbrand hatte eine Lärmschutzwand aus Strohballen in Flammen gestanden, Teile der Produktionsanlagen der Fabrik wurden stark beschädigt. Einem Sprecher des Unternehmens zufolge ermittelten Gutachter einen Schaden in Höhe von etwa zehn Millionen Euro.

Bereits 2011 hat es in der Zuckerfabrik gebrannt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare