Bei Füssen im Allgäu

Bus fährt kurz vor Ziel Neuschwanstein in Graben

+
Der Reisebus steht Füssen im Allgäu schräg im Bankett der Fahrbahn. Die Türen des Busses konnten durch die Schräglage nicht mehr geöffnet werden. Die Businsassen mussten durch ein kleines Fenster an der Fahrertüre den Bus verlassen

Der Bus einer japanischen Reisegruppe wich auf dem Weg zum Schloss Neuschwanstein einem Krankenwagen aus und ist in einen Graben gefahren. Verletzt wurde niemand.

Füssen - Auf dem Weg zum Besuch des Schlosses Neuschwanstein ist am Mittwoch der Bus einer japanischen Reisegruppe verunglückt. 

Der Fahrer des Reisebusses wollte bei Füssen einem entgegenkommenden Krankenwagen ausweichen und fuhr dabei zu weit auf den Grünstreifen und geriet in einen Graben. Dadurch kippte der Bus leicht zur Seite, wie die Polizei berichtete. Ein Abschleppunternehmen musste den Reisebus wieder auf die Straße ziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?

Kommentare