Leitplanke kurzerhand demontiert

Held des Tages: Busfahrer verhindert Unfall und befreit Fahrgäste

Der Fahrer eines Reisebusses hat nahe Coburg mit einem Ausweichmanöver einen schweren Unfall verhindert - dann befreite er auch noch die eingeschlossenen Fahrgäste.

Lautertal - Der Fahrer eines Reisebusses hat nahe Coburg mit einem Ausweichmanöver zunächst einen schweren Unfall verhindert - und dann befreite er auch noch die eingeschlossenen Fahrgäste aus dem Bus. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Fahrer des Busses aus dem Wartburgkreis (Thüringen) nahe Lautertal (Landkreis Coburg) am Montag einem Sattelzug ausweichen müssen. Hätte er dies nicht geschafft, wäre es nach Einschätzung der Beamten zu einem Unfall gekommen. Der Reisebus geriet jedoch auf das Bankett und neigte sich schräg Richtung Leitplanke.

Um das Fahrzeug wieder auf die Straße zu bringen, mussten alle 40 Fahrgäste den Bus verlassen - jedoch ließen sich die Türen nicht öffnen, weil sie von der Leitplanke versperrt waren. Der Fahrer kletterte also aus dem Fenster und montierte einen Teil der Leitplanke ab, so dass die Menschen den Bus unverletzt verlassen konnten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare