Bayerns dümmster Raser

Mann rast mit Vollgas an Polizeiwache vorbei - und gibt dann erst richtig Gas - mit Folgen

+
Eine spektakuläre Verfolgungsjagd ereignete sich bei Eggenfelden (Symbolbild).

Ein 20-Jähriger hat sich mit der Polizei eine waghalsige Verfolgungsjagd durch den niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn geliefert. Doch das ist noch nicht das Schlimmste.

Eggenfelden - Der Mann raste in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Wagen zunächst an der Polizeiwache in Eggenfelden vorbei. Weil er den Angaben zufolge viel zu schnell unterwegs war, versuchten ihn mehrere Streifen zu stoppen - zunächst vergeblich. 

Wenige Kilometer weiter platzten zwei Reifen, als der Wagen gegen den Bordstein krachte. In der Ortschaft Mitterpirsting war die Flucht dann zu Ende: Auf einer Brücke über den Mertseebach rammte der Mann das Geländer, sprang aus dem Auto, wollte zu Fuß durch den Bach davon laufen - und wurde schließlich überwältigt.

Eggenfelden: Verfolgungsjagd mit Polizei - Ohne Führerschein und Zulassung

Bei der Flucht durchs kalte Wasser erlitt der 20-Jährige eine leichte Unterkühlung. Doch bei der Festnahme staunten die Beamten erst recht. Nicht nur hatte sich der junge Mann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, er hatte auch weder einen Führerschein, noch war sein Wagen zugelassen oder versichert. Den Flüchtigen erwartet nun eine Anzeige wegen mehrerer Verkehrsdelikte. Und ein paar teure Rechnungen.

Lesen Sie auch auf Merkur.de*: Lkw kippt um - Tonnen Schweinehälften auf A8 - Bergung dauert Stunden - Zwei Spuren gesperrt

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tierquälerei-Skandal im Allgäu nimmt noch größere Ausmaße an: Dritter Betrieb durchsucht
Tierquälerei-Skandal im Allgäu nimmt noch größere Ausmaße an: Dritter Betrieb durchsucht
Mann kracht mit Auto in Betonleitwand und überschlägt sich - er stirbt noch an der Unfallstelle
Mann kracht mit Auto in Betonleitwand und überschlägt sich - er stirbt noch an der Unfallstelle
Mann sucht verlorenen Gegenstand in Gully - und stirbt auf tragische Weise
Mann sucht verlorenen Gegenstand in Gully - und stirbt auf tragische Weise
Frau (31) in Donau vermisst: Sie sprang ihrem Handy hinterher - neue kuriose Details
Frau (31) in Donau vermisst: Sie sprang ihrem Handy hinterher - neue kuriose Details

Kommentare