Grausiger Fund am Sonntagmittag

Neben viel befahrener Straße: Leiche liegt über Stunden unentdeckt in Weizenfeld

+
Für die Autofahrer wohl kaum sichtbar lag ein toter Motorradfahrer neben der Staatsstraße 2083.

Im Landkreis Dingolfing-Landau machten Passanten eine schreckliche Entdeckung. Sie fanden einen offenbar leblosen Motorradfahrer in einem Weizenfeld. 

Eichendorf - Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, verständigten die Zeugen sofort die Rettungskräfte. Für den 36-jährigen Mann aus Nürnberg kam aber jede Rettung zu spät. 

Nun nimmt die Polizei an, dass der Mann hier unbemerkt seit den frühen Morgenstunden lag. Er war wohl in der Nacht auf Sonntag auf der Staatsstraße 2083 in Richtung Aufhausen mit seinem grauen BMW-Motorrad unterwegs. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle und kam rechts von der Staatsstraße ab. Der Biker und sein Fahrzeug landeten in einem etwas tiefer liegendem Weizenfeld. 

So dauerte es Stunden, bis die Leiche entdeckt wurde. Als der Notarzt, konnte nur noch der Tod des Mannes feststellt werden. Ob er bei einer schnelleren Auffindung eine Chance gehabt hätte, ist derzeit unklar. 

Die Polizei ließ die Umgebung des Unfallortes mit einem Hubschrauber nach weiteren möglichen Opfern absuchen - ergebnislos. 

Ein Gutachter soll nun den genauen Hergang des Unfalls aufklären. Die Staatsanwaltschaft Landshut hat dies angeordnet. Hinweise von Zeugen nimmt die Landauer Polizei unter der Telefonnummer 09951/98340 entgegen. 

Auf merkur.de berichtet ein Feuerwehr-Kommandant aus dem Raum Freising von seinem schlimmsten Einsätzen. Manchmal höre er noch nächtelang die Schreie. 

mag

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Jogger findet Handgranate auf Feldweg
Jogger findet Handgranate auf Feldweg
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Frau sieht Mann im Naturbad treiben - doch jede Hilfe kommt zu spät
Frau sieht Mann im Naturbad treiben - doch jede Hilfe kommt zu spät

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion