Lastwagenfahrer verletzt

Autobahn-Attacke: Stein durchschlägt Windschutzscheibe - Hubschrauber fahndet nach Tätern

Nach Steinwürfen von einer Autobahnbrücke sucht die Polizei weiter nach den Tätern oder dem Täter. Ein Hubschrauber begab sich auf Fahndung.

Erlangen - Ein Lastwagenfahrer wurde in der Nacht zu Mittwoch leicht verletzt, als einer der Steine die Windschutzscheibe seines Lasters durchschlug. Wie eine Polizeisprecherin am Mittwochmorgen mitteilte, haben sich insgesamt sieben Autofahrer bei den Beamten wegen großer Steine auf der A73 gemeldet. Konkrete Hinweise auf die Täter gebe es noch nicht, es werde aber mit Hochdruck ermittelt.

In der Nacht wurde unter anderem mit einem Hubschrauber nach den Tätern gesucht. Der Einsatz blieb erfolglos. Die Kripo Erlangen übernimmt die weiteren Ermittlungen. Es war noch unklar, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Scheinbar grundlos: 16-Jähriger bei Sonnwendfeier brutal zusammengeschlagen - Täter traten gegen Kopf
Scheinbar grundlos: 16-Jähriger bei Sonnwendfeier brutal zusammengeschlagen - Täter traten gegen Kopf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.