1. dasgelbeblatt-de
  2. Bayern

9-Euro-Ticket an Pfingsten: „Besser als gedacht“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

S-Bahn
Eine S-Bahn fährt über die Gleise. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Das 9-Euro-Ticket hat am Pfingstwochenende in Bayern zusätzliche Nutzer in Bahnen und Busse gelockt. Ein großflächiges Chaos blieb allerdings aus. An Pfingsten sei immer viel los, sagte Andreas Barth vom Fahrgastverband Pro Bahn. Dieses Jahr sei es noch eine Stufe mehr gewesen als vor Corona. Hier hätten sich die bestehenden Engpässe und Probleme des öffentlichen Nahverkehrs gezeigt.

München - „Da ist jetzt die Politik gefordert, dafür zu sorgen, dass das Angebot nachzieht“, sagte Barth. „Wir haben ja nichts davon, wenn die Leute jetzt mitfahren und sehen, das ist zu voll, das funktioniert nicht.“

„Es hat besser funktioniert als gedacht“, sagte Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer bei der Bayerischen Regiobahn. Eine Sprecherin seines Unternehmens berichtete von hohem Fahrgastaufkommen, das allerdings auf dem Niveau der Vor-Corona-Zeit gelegen habe. Größere Probleme habe es nicht gegeben, allerdings habe das ein oder andere Fahrrad nicht mitgenommen werden können. Gerade Richtung Salzburg und Füssen sei die Nachfrage hoch. Man vergrößere dort die Kapazitäten soweit möglich.

Auch die Länderbahn verwies auf den typischerweise hohen Andrang am Pfingstwochenende. „Zu Stoßzeiten reichten die angebotenen Kapazitäten, die teilweise sogar im Vorfeld erhöht wurden, jedoch nicht aus, um alle Fahrgäste und vor allem Fahrgäste mit Fahrrädern zur gewünschten Zeit in den Fahrzeugen aufzunehmen.“

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) verzeichnete keine Zwischenfälle oder Überfüllungen - aber ein Plus von etwa 10 Prozent bei den Fahrgastzahlen. Das sei etwa das Vor-Corona-Niveau, hieß es.

Von der Bahn gab es keine spezifischen Informationen zu Bayern. Bundesweit sei „alles gerollt, was rollen kann“, sagte DB-Regio-Chef Jörg Sandvoß. Der saisonal übliche Andrang sei durch das 9-Euro-Ticket noch leicht verstärkt worden. dpa

Auch interessant

Kommentare