Angst vor der Verkehrskontrolle

Fahrer auf Drogen versteckt sich im Kofferraum vor Polizei

Hof – Bei einer Verkehrskontrolle in Oberfranken hatten zwei Polizisten den Fahrer eines Autos zwar nicht aussteigen sehen, aber der Mann war plötzlich weg.

Noch bevor die Beamten in Hof den Wagen am Montag stoppen konnten, hielt der 34-jährige Fahrer am Straßenrand an und kroch in den Kofferraum. Die Beamten näherten sich dem Wagen, entdeckten aber niemanden am Steuer. Stark getönte Scheiben machten es ihnen schwer, etwas im Innenraum zu erkennen. Eine Polizistin erspähte aber schließlich den Kopf des 34-Jährigen im Kofferraum. Der Grund für das Versteckspiel des Mannes: Er stand unter Drogeneinfluss und hatte schon vor einiger Zeit seinen Führerschein verloren, wie die Polizei am Dienstag berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare