30.000 Euro Schaden

Falscher Gang eingelegt: Frau parkt rückwärts in Apotheke ein

Burghausen - Eine 73-jährige Frau hatte wohl Probleme mit ihrer Koordination: Beim Versuch mit ihrem Wagen auf die Straße zu fahren, legte sie versehentlich den Rückwärtsgang ein.

Eine 73 Jahre alte Frau ist im oberbayerischen Burghausen (Landkreis Altötting) mit ihrem Wagen rückwärts in eine Apotheke gefahren. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte die Seniorin nicht damit gerechnet, dass ihr Auto rückwärts losfahren würde und vor Schreck noch mehr Gas gegeben. 

Daraufhin krachte ihr Wagen am Mittwochabend in die Scheibe des Geschäfts, es entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen

Kommentare