Mann angeschossen

Familienstreit mit Schusswaffe und Pfefferspray

Vöhringen - Bei einem heftigen Familienstreit im Landkreis Neu-Ulm hat ein 37-Jähriger einen Mann angeschossen. Das 29 Jahre alte Opfer setzte sich mit Reizgas zur Wehr.

Nachdem der Tatverdächtige aus dem Wohnhaus in Vöhringen geflohen war, konnten Beamte ihn kurze Zeit später in der Nähe festnehmen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Angeschossene wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, war laut Polizei aber nicht in Lebensgefahr. 

Durch das Pfefferspray erlitten mehrere Bewohner leichte Reizungen, die Feuerwehr musste das Anwesen am Samstag lüften. Der Anlass für den Streit war zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk

Kommentare