Frau vor ihrem Haus getötet - Prozess gegen Ehemann ab Juli

Am Silvestermorgen soll ein Metzger seine von ihm getrennt lebende Frau mit einem gezielten Messerstich in den Bauch getötet haben. 

Passau - Für den Mord an seiner Ehefrau muss sich ein 45-Jähriger von Ende Juli an vor dem Landgericht Passau verantworten. Am Silvestermorgen soll der Metzger seiner von ihm getrennt lebenden Frau vor deren Haus in Thyrnau (Landkreis Passau) aufgelauert und sie mit einem gezielten Messerstich in den Bauch getötet haben. Weil die 40-Jährige keinerlei Möglichkeit zur Verteidigung gehabt habe, wirft die Anklage dem Mann nach Gerichtsangaben vom Dienstag Heimtücke vor. 

Der 45-Jährige wurde am Tattag festgenommen, sitzt in Untersuchungshaft und bestreitet die Tat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen

Kommentare