Schlägerei mit Bierflasche

Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus

Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.

Augsburg - Weil er die Gebäcke nicht per EC-Karte bezahlen durfte, schrie ein 33-Jähriger am Freitagabend zunächst den Verkäufer eines Kiosks an. Anschließend schlug er Polizeiangaben vom Sonntag zufolge mit einer Bierflasche in Richtung des 23 Jahre alten Angestellten.

Ein zuvor unbeteiligter Mann mischte sich aggressiv in den Streit ein und beruhigte sich auch nach dem Eintreffen der Polizei nicht. Die Beamten legten ihm Handschellen an, doch er wehrte sich mittels Kopfstößen. Der 46-Jährige kam in Polizeiarrest.

Ihm und dem verhinderten Keks-Käufer drohen nun unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung mehrere Anzeigen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Rolf Vennenbe

Auch interessant

Meistgelesen

Er ließ AfD-Plakate abhängen: Bürgermeister übel beschimpft?
Er ließ AfD-Plakate abhängen: Bürgermeister übel beschimpft?
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto
Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto
Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet
Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet

Kommentare