Bisher fehlt von den Übeltätern jede Spur

Gangster knacken Geldautomaten - rund 100.000 Euro Schaden

Mauth - Ein Geldautomat in einer niederbayerischen Bankfiliale war das Ziel einiger Ganoven. Sie erbeuteten bei ihrer Untat einen mehrstelligen Geldbetrag.

Unbekannte haben in einer Bankfiliale in Niederbayern einen Geldautomaten geknackt und dabei einen Schaden von schätzungsweise rund 100.000 Euro verursacht. Nach Angaben der Polizei hatten sich die Unbekannten am frühen Freitag Zutritt zu dem Vorraum des Geldinstituts in Mauth (Landkreis Freyung-Grafenau) verschafft und dort den Automaten gewaltsam geöffnet. 

Anschließend suchten die Täter mit einer Beute im unteren fünfstelligen Euro-Bereich das Weite. Am Gebäude, dem Automaten und einem Kontoauszugsdrucker entstand Schaden in vermutlich sechsstelliger Höhe. Von den Gangstern fehlte zunächst jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
„Heimatverräter“: Hans Söllner wettert gegen Landwirte - und geht Wette ein
„Heimatverräter“: Hans Söllner wettert gegen Landwirte - und geht Wette ein
Wo Sie heute in Bayern mit Unwettern rechnen müssen
Wo Sie heute in Bayern mit Unwettern rechnen müssen
Bewaffneter Raubüberfall: Täter noch auf der Flucht
Bewaffneter Raubüberfall: Täter noch auf der Flucht

Kommentare