47-Jähriger festgenommen

Großeinsatz: Mann bedroht Firma am Telefon

Ein Mann (47) hat bei einer Firma in Kempten telefonisch mit Gewalt gedroht und damit einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Kempten - Ein verärgerter Mieter hat mit einem Drohanruf bei einer Wohnungsgesellschaft aus Kempten einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der 47-Jährige wurde etwa eine halbe Stunde nach dem Anruf am Dienstagvormittag beim Verlassen seiner Wohnung festgenommen. „Er hatte gesagt, wer er ist“, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann hatte einem Mitarbeiter des Unternehmens angedroht, sich ein Sturmgewehr zu besorgen und dann zu dem Unternehmen zu kommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die seit längerer Zeit andauernden Mietstreitigkeiten zwischen dem Mann und der Gesellschaft Auslöser der Tat waren. Der Mann hatte bei der Festnahme allerdings keine Waffe bei sich, auch bei der Wohnungsdurchsuchung wurden keine Waffen gefunden.

Nach Angaben der Polizei ist der Mann „in der Vergangenheit mit Äußerungen aufgefallen, die Sympathien zur Reichsbürgerbewegung erkennen lassen“. Er wurde zunächst in ein Bezirksklinikum zur weiteren Behandlung gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.