Er hatte eine scharfe Schusswaffe

Bewaffneter Mann in Nürnberg: Großeinsatz beendet - zwei Männer festgenommen

+
Einsatzkräfte vor dem Haus, in dem sich die Männer verschanzt hatten.

Ein wohl bewaffneter Mann hat die Polizei in Nürnberg in Atem gehalten. Laut einem Zeugen hatte er sich in einer Wohnung verschanzt. Auch das SEK rückte an.

Nürnberg – Ein angeblich bewaffneter Mann hat am Dienstag in Nürnberg einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Bei der Aktion wurden zwei betrunkene Männer vorläufig festgenommen. Eine Waffe wurde nach Angaben eines Polizeisprechers zunächst nicht gefunden. Zunächst wurde noch eine Wohnung durchsucht, in der sich mindestens einer der Männer aufgehalten hatte. Verletzt wurde niemand.

Ein Zeuge hatte die Polizei am Nachmittag nach einem Streit alarmiert. Nach seinen Angaben hielt sich ein Mann mit einer Schusswaffe in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Der Einsatz fand in der nordöstlichen Innenstadt statt.

Die Polizei riegelte die Straßen rund um das Haus großräumig ab. Einige Dutzend Beamte waren im Einsatz – darunter auch ein Spezialeinsatzkommando.

Aus Sicht der Polizei bestand keine Gefahr für Anwohner. Man habe sie schnell aus dem Gefahrenbereich bringen können. Eine Verhandlungsgruppe sollte dann Kontakt mit dem Mann aufnehmen. Später habe man bei einer „günstigen Gelegenheit“ zugegriffen. Auch die Straßensperrungen sollten daraufhin am späten Nachmittag rasch wieder aufgehoben werden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
„Heimatverräter“: Hans Söllner wettert gegen Landwirte - und geht Wette ein
„Heimatverräter“: Hans Söllner wettert gegen Landwirte - und geht Wette ein
Gewitter und Starkregen: Bayern kann erstmal aufatmen
Gewitter und Starkregen: Bayern kann erstmal aufatmen
Bewaffneter Raubüberfall: Täter noch auf der Flucht
Bewaffneter Raubüberfall: Täter noch auf der Flucht

Kommentare