Millionenschaden bei Brand

Verheerender Brand in Fabrik im Allgäu

feuer-fabrik-immenstadt-dpa
1 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
2 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
3 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
4 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
5 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
6 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
7 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.
feuer-fabrik-immenstadt-dpa
8 von 11
Verheerendes Feuer in einer Fabrik in Immenstadt im Allgäu.

Immenstadt - In einer Fabrik für Klebeband in Immenstadt im Allgäu ist in der Nacht zum Samstag ein Großbrand ausgebrochen. Teile einer Halle sind eingestürzt, wie die Polizei mitteilte. Es entstand ein Millionenschaden.

„Zehn Mitarbeiter der Nachtschicht konnten unverletzt ins Freie flüchten“, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen wegen der starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten. Die Feuerwehr rückte mit etwa 150 Mann an, um die Flammen zu löschen. Die Ursache war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schock auf Autobahn: Mann entdeckt Mädchen mit aufgeschlitzten Wangen - Polizei klärt Situation auf
Schock auf Autobahn: Mann entdeckt Mädchen mit aufgeschlitzten Wangen - Polizei klärt Situation auf
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Playmobil-Hersteller streitet vor Gericht um Hitzepausen
Playmobil-Hersteller streitet vor Gericht um Hitzepausen

Kommentare