30 Kilometer gereist

Hund als Schwarzfahrer in Bahn

Ein Hund ist am Sonntag in Augsburg als Schwarzfahrer in eine Regionalbahn gestiegen und ins knapp 30 Kilometer entfernte Egling an der Paar (Landkreis Landsberg am Lech) gereist.

Hochzoll - Der Terrier war nach Polizeiangaben seinem 74-jährigen Herrchen in der Nähe des Bahnhofs Hochzoll entlaufen. Der Mann meldete den Verlust des Tieres bei den Beamten. Wenig später bemerkten Zeugen einen Hund, der alleine in Egling aus dem Zug stieg und eine Straße entlanglief. Da sich das Tier nicht einfangen ließ, machte sich sein Herrchen auf den Weg nach Egling an der Paar und holte den Hund selbst ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
„Heimatverräter“: Hans Söllner wettert gegen Landwirte - und geht Wette ein
„Heimatverräter“: Hans Söllner wettert gegen Landwirte - und geht Wette ein
Gewitter und Starkregen: Bayern kann erstmal aufatmen
Gewitter und Starkregen: Bayern kann erstmal aufatmen
Bewaffneter Raubüberfall: Täter noch auf der Flucht
Bewaffneter Raubüberfall: Täter noch auf der Flucht

Kommentare