Anklage wegen Gewässerverunreinigung

Igitt! In dieses Gewässer leitet ein Hotelschiff Fäkalien

Nürnberg - Diese Geschichte hat ein Geschmäckle: Ein niederländisches Hotelschiff hat offenbar die Fäkalien seiner Passagiere ungefiltert in den Main-Donau-Kanal geleitet.

Ein Hotelschiff hat Fäkalien der Reisenden im Nürnberger Hafen ungefiltert in den Main-Donau-Kanal geleitet. Die Weiterfahrt des niederländischen Schiffes, das mit rund 120 Fahrgästen und 30 Besatzungsmitgliedern auf dem Weg nach Regensburg war, wurde daraufhin verboten. 

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, waren Beamte der Wasserschutzpolizei am Donnerstag auf die Fäkalien im Wasser aufmerksam geworden. Offenbar war die bordeigene Kläranlage kaputt. „Wir gehen davon aus, dass das nicht unwissentlich abgeleitet wurde“, sagte ein Sprecher. Endgültig müsse das noch geklärt werden. Die Verantwortlichen, ein 35 Jahre alter Maschinist und der 52 Jahre alte Kapitän, müssen sich wegen Gewässerverunreinigung verantworten. 

dpa 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
37-jähriger Randalierer:Todesursache aufgeklärt
37-jähriger Randalierer:Todesursache aufgeklärt
Weil er Deutscher sein will: Brite bittet am Flughafen München um Asyl
Weil er Deutscher sein will: Brite bittet am Flughafen München um Asyl
Brennender Tanklaster: Fast wäre er explodiert
Brennender Tanklaster: Fast wäre er explodiert

Kommentare