Ingolstadt setzt Mission Klassenerhalt fort

Rüdiger Rehm
+
Ingolstadts Trainer Rüdiger Rehm gestikuliert.

Der FC Ingolstadt will die ernüchternde Hinrunde in der 2. Fußball-Bundesliga schnell vergessen machen. „Das was war, ist vorbei, ist vergessen“, sagte FCI-Coach Rüdiger Rehm zwei Tage vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres am Sonntag (13.30 Uhr) beim 1. FC Heidenheim. „Wir wollen gewinnen und uns dagegen stemmen.“

Ingolstadt - Nach 18 Spieltagen liegen die Ingolstädter abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Sieben Zähler beträgt der Rückstand auf Relegationsplatz 16. „Nicht so viele Gedanken über die Tabellenkonstellation machen. Wir müssen den Fokus auf eine gute Rückrunde legen“, gab der nach seiner Corona-Erkrankung wieder genesene Rehm vor.

Neuen Schwung sollen die Neuzugänge um Ex-Fürth-Spieler Nunoo Sarpei und Torwart Dejan Stojanovic bringen. „Die werden sich einen richtig guten Konkurrenzkampf liefern. Es ist keiner dabei, der gar keine Rolle spielt“, erklärte Rehm mit Blick auf seine große Auswahl auf der Keeper-Position.

Den kommenden Gegner lobte der 43-Jährige als „unglaublich stabile Mannschaft“, die sich super entwickelt habe. „Das wird eine harte Nuss und eine tolle Herausforderung und wir freuen uns, richtig Parole zu bieten“, sagte der bereits dritte FCI-Trainer der Saison.

Mit Blick auf das Personal sehe die Situation gut aus, berichtete Rehm: „Es sind nur noch die Langzeitverletzten, die zum Teil aber auch schon individuell trainieren. Alle anderen sind einsatzfähig.“ dpa

Meistgelesene Artikel

Verkaufsstart 9-Euro-Ticket: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum ÖPNV-Sonderangebot in Bayern
BAYERN
Verkaufsstart 9-Euro-Ticket: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum ÖPNV-Sonderangebot in Bayern
Verkaufsstart 9-Euro-Ticket: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum ÖPNV-Sonderangebot in Bayern
Winzer gesteht Brudermord vor Gericht
BAYERN
Winzer gesteht Brudermord vor Gericht
Winzer gesteht Brudermord vor Gericht
Wetter-Prognose: Erst Blitz-Winter - dann wieder 15 Grad
BAYERN
Wetter-Prognose: Erst Blitz-Winter - dann wieder 15 Grad
Wetter-Prognose: Erst Blitz-Winter - dann wieder 15 Grad
Hilfe in der Corona-Krise: Tragen Sie Ihren lokalen Betrieb ein und bewahren Ihre Kundschaft
BAYERN
Hilfe in der Corona-Krise: Tragen Sie Ihren lokalen Betrieb ein und bewahren Ihre Kundschaft
Hilfe in der Corona-Krise: Tragen Sie Ihren lokalen Betrieb ein und bewahren Ihre Kundschaft

Kommentare