Trio war vorher schon polizeibekannt

Jugendliche randalieren und hinterlassen Spur der Verwüstung

Ausgerissene Leitpfosten und Bäume, versetzte Fahrradständer: Am frühen Sonntag haben drei polizeibekannte Jugendliche in Bad Neustadt an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Bad Neustadt an der Saale - Die beiden 16-Jährigen und der 18-Jährige waren zunächst auf einem Grillplatz, wo sie nicht nur haufenweise Müll hinterließen, sondern auch Bäume ausrissen und versuchten, diese anzuzünden.

Wie die Polizei mitteilte, riss das Trio dann an einer Straße etwa 50 Leitpfosten aus und verteilte diese im Umland. Ein Ende nahm der Vandalismus, als die Jugendlichen den Fahrradständer eines Geschäfts auf die Straße verfrachteten und Anwohner die Polizei riefen.

Die jungen Männer versuchten noch zu fliehen, wurden dann aber gestellt. Es wird wegen Sachbeschädigung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt. Die gesamte Schadenshöhe war am Sonntag noch nicht bekannt. „Die drei sind leider belehrungsresistent“, hieß es seitens der Polizei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Er selbst war der Wolf - Schäfer täuscht monatelang Schafsklau vor
Er selbst war der Wolf - Schäfer täuscht monatelang Schafsklau vor
Prozess nach tödlicher Schlägerei in Passau: „Komplettes moralisches Versagen“ 
Prozess nach tödlicher Schlägerei in Passau: „Komplettes moralisches Versagen“ 
Chaos auf der A8: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung - Feuerwehr muss mit Atemschutz arbeiten
Chaos auf der A8: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung - Feuerwehr muss mit Atemschutz arbeiten
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare