Familiendrama

Schrecklicher Verdacht: Vater soll Säugling lebensgefährlich verletzt haben

Als die Frau nach Hause kam, erwartete sie ein schreckliches Bild: Ihr Baby lag schwer verletzt auf dem Bett. Mutmaßlicher Täter: der Kindsvater.

Kaufbeuren - Ein Vater in Kaufbeuren steht unter Verdacht, seinen Säugling lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Mutter hatte ihren Ex-Partner eineinhalb Stunden mit dem gemeinsamen Kind allein gelassen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Bei ihrer Rückkehr lag das Baby schwer verletzt auf dem Bett. 

Sie rief die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen wurden die Verletzungen am Donnerstag durch stumpfe Gewalteinwirkung zugefügt. „Was dem Kind genau widerfahren ist, wissen wir aktuell nicht“, sagte ein Polizeisprecher. Beamte hatten den aggressiven und stark alkoholisierten Mann in der Nacht zum Freitag festgenommen, gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Er ließ AfD-Plakate abhängen: Bürgermeister übel beschimpft?
Er ließ AfD-Plakate abhängen: Bürgermeister übel beschimpft?
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto
Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto
Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet
Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet

Kommentare