Wahre Gastfreundschaft

Mehrere Häuser stehen in Flammern - benachbartes Hotel überrascht mit großer Geste

Bei einem Brand mehrerer Häuser ist ein Schaden von rund 300.000 Euro entstanden. Ein benachbartes Hotel glänzt mit einer großen Geste.

Kitzingen - Ein Zweifamilienhaus wurde völlig zerstört, wie ein Polizeisprecher in der Nacht zum Mittwoch sagte. Ein weiteres angrenzendes Haus wurde beschädigt. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand kam, ist bislang nicht klar. Hinweise auf Brandstiftung gab es zunächst keine.

Nachdem die Feuerwehr den Brand bis zum Morgen gelöscht hatte, steht fest, dass das Gebäude abgerissen werden muss. Ein weiteres angrenzendes Haus wurde beschädigt, kann aber laut Polizei wohl wieder instandgesetzt werden. Verletzt wurde niemand.

Ein Hotel bewies fränkische Gastfreundschaft: Es stellte den Bewohnern, die nicht in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, für die erste Nacht kostenfreie Zimmer, wie der Polizeisprecher sagte.

Lesen Sie auch: Verheerender Brand: Hochhaus in Sao Paulo stürzt ein

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Fabian Weisser (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Scheinbar grundlos: 16-Jähriger bei Sonnwendfeier brutal zusammengeschlagen - Täter traten gegen Kopf
Scheinbar grundlos: 16-Jähriger bei Sonnwendfeier brutal zusammengeschlagen - Täter traten gegen Kopf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.