Knall war weithin zu hören

Feuerwehrler hantiert an Druckluftflasche - plötzlich geht sie in die Luft

+
In Kulmbach hat sich ein Feuerwehrmann beim Hantieren mit einer Druckluftflasche lebensgefährlich verletzt (Symbolfoto).

Schreckliches Unglück bei der Feuerwehr in Kulmbach: Ein Feuerwehrmann hantierte am Donnerstagabend an einer Druckluftflasche. Plötzlich explodierte sie - und richtete furchtbares Unheil an. 

Der 58-jährige Feuerwehrmann war am Abend gegen 17.55 Uhr in der Feuerwache in Kulmbach mit der Druckluftflasche beschäftigt. Er dachte, dass sie leer ist und bearbeitete sie mit einem Trennschleifer. Das berichtet br.de.

Plötzlich explodierte die Flasche und fügte dem Feuerwehrler schwerste Gesichtsverletzungen zu. Die Detonation war so heftig, dass anschließend Teile der Werkbank und der Gerätschaften in der Werstatt im Hof verstreut lagen. Eine Fensterscheibe im Obergeschoss der Wache zerbarst. Der Knall war weithin hörbar, die Mitglieder des Kulmbacher Stadtrats, die gerade tagten, brachen ihre Sitzung ab und eilten zum Feuerwehrhaus.

Der 58-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen, er wurde ins Klinikum Bayreuth geflogen. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von rum 2000 Euro.

sta 

Lesen Sie auch:

Bei einem schweren Unfall nahe Bayreuth ist ein 60-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Allerdings hat die Polizei eine tragische Vermutung.

Nach dem tragischen Tod von Sohn „Charly“ der Kaffee-Gräfin Stephanie von Pfuel haben sich nun die Mitarbeiter seiner Firma in einem emotionalen Instagram-Post von ihm verabschiedet.

Auch interessant

Meistgelesen

Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - Verteidiger haben andere Theorie
Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - Verteidiger haben andere Theorie
Verfolgungsjagd wie im Actionfilm: Mann nach Horror-Fahrt auf A92 verhaftet
Verfolgungsjagd wie im Actionfilm: Mann nach Horror-Fahrt auf A92 verhaftet

Kommentare