Rentnerin knackt den Jackpot

Frau gewinnt sechs Millionen Euro im Lotto - dank Wahrsagerin

München - Einmal die sechs Richtigen beim Lotto erraten. Wohl „der Traum“ für viele Menschen in ganz Deutschland. Eine Rentnerin hat ihn sich erfüllt - unter kuriosen Umständen.

Eine Kartenlegerin prophezeite ihr für dieses Jahr ganz viel Geld und ihre Intuition riet der Frau zur 31 - jetzt ist sie Millionärin: Eine Rentnerin aus Niederbayern hat im Lotto „6 aus 49“ den Jackpot der Samstagsziehung vom 18. März geknackt und knapp sechs Millionen Euro gewonnen. Exakt beträgt der Gewinn 5 896 028,60 Euro.

Den Geldsegen habe ihr in der Silvesternacht eine befreundete Kartenlegerin vorhergesagt, zitierte Lotto Bayern am Freitag die Gewinnerin. Auf die Zahl 31 - eine ihrer sechs Richtigen -kam die glückliche Gewinnerin laut eigener Aussage, beim Gedanken an die für viele als „Unglückszahl“ geltende 13. Sie tauschte die Ziffern schlichtweg um und verwandelte die Zahl in ihren persönlichen Glücksbringer. 

Den Großteil des Geldes will die Rentnerin unter ihren Nichten und Neffen aufteilen. Aber auch die wahrsagende Freundin werde etwas bekommen. Den Rest will sie in Städtereisen und Wellnessurlaube investieren. Mit dem Lottospielen werde sie aufhören, um anderen auch eine Chance zu lassen: „Für mich reicht der Gewinn bis an mein Lebensende und darüber hinaus.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Nach Eskalation bei Abschiebung: 30 Flüchtlinge aus U-Haft entlassen
Nach Eskalation bei Abschiebung: 30 Flüchtlinge aus U-Haft entlassen
Auf Lastwagen aufgefahren: Motorrad fängt Feuer - Mann (58) stirbt in den Flammen
Auf Lastwagen aufgefahren: Motorrad fängt Feuer - Mann (58) stirbt in den Flammen
Mann arbeitet im Garten - kurz darauf wird Straße gesperrt und Zugverkehr eingestellt
Mann arbeitet im Garten - kurz darauf wird Straße gesperrt und Zugverkehr eingestellt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.