Warnung für den Landkreis

Hund stirbt an Giftköder - Polizei warnt vor „Hundehasser“

Ein Hund hat am Wochenende einen Giftköder in der Nähe des Radwegs bei Mainleus (Landkreis Kulmbach) gefressen und ist daran gestorben.

Mainleus - Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich um Schneckenkorn, das offen ausgelegt worden war. Hundebesitzer im Landkreis Kulmbach werden zur Vorsicht aufgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der unbekannte „Hundehasser“ weitere Giftköder nahe des Radwegs zwischen Kulmbach und Mainleus ausgelegt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Caroline Seidel

Auch interessant

Meistgelesen

Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.