Er fühlte sich gestört

Mann (61) zielt mit Luftgewehr auf spielende Kinder

Weil er sich durch spielende Kinder gestört fühlte, hat ein 61-Jähriger in Nürnberg von seinem Balkon aus einen Jungen mit einem Luftgewehr bedroht und auf ihn gezielt. Die Polizei ermittelt.

Nürnberg - Nach Polizeiangaben von Montag soll er sich zuvor mit der Mutter des Kindes gestritten haben. Dabei sei es auch zu verbalen Drohungen gegen die Frau und eine 31-Jährige gekommen. Anschließend soll der 61-Jährige von seinem Balkon mit dem Luftgewehr auf das Kind gezielt haben.

Beamte umstellten das Anwesen. Der 61-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. In der Wohnung des Mannes fand die Polizei neben der Tatwaffe auch Lang- und Kurzwaffen, für die aber keine Erlaubnis erforderlich sind. Gegen den Mann wird wegen Bedrohung, Beleidigung und einer Ordnungswidrigkeit gegen das Waffengesetz ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Victoria Bonn

Auch interessant

Meistgelesen

Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Schock auf Autobahn: Mann entdeckt Mädchen mit aufgeschlitzten Wangen - Polizei klärt Situation auf
Schock auf Autobahn: Mann entdeckt Mädchen mit aufgeschlitzten Wangen - Polizei klärt Situation auf
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Bayer fährt wegen Drogendelikt zum Anwalt, da ertappen ihn die Polizisten bekifft am Steuer 
Bayer fährt wegen Drogendelikt zum Anwalt, da ertappen ihn die Polizisten bekifft am Steuer 

Kommentare