Er fühlte sich gestört

Mann (61) zielt mit Luftgewehr auf spielende Kinder

Weil er sich durch spielende Kinder gestört fühlte, hat ein 61-Jähriger in Nürnberg von seinem Balkon aus einen Jungen mit einem Luftgewehr bedroht und auf ihn gezielt. Die Polizei ermittelt.

Nürnberg - Nach Polizeiangaben von Montag soll er sich zuvor mit der Mutter des Kindes gestritten haben. Dabei sei es auch zu verbalen Drohungen gegen die Frau und eine 31-Jährige gekommen. Anschließend soll der 61-Jährige von seinem Balkon mit dem Luftgewehr auf das Kind gezielt haben.

Beamte umstellten das Anwesen. Der 61-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. In der Wohnung des Mannes fand die Polizei neben der Tatwaffe auch Lang- und Kurzwaffen, für die aber keine Erlaubnis erforderlich sind. Gegen den Mann wird wegen Bedrohung, Beleidigung und einer Ordnungswidrigkeit gegen das Waffengesetz ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Victoria Bonn

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Kommentare