Sondermoning

Mann findet Sprengsatz im Garten: Bilder vom Einsatzort

1 von 23
Ein 32 Jahre alter Mann hat in seinem Garten im oberbayerischen Sondermoning 3,5 Kilo TNT gefunden. Hier sehen Sie Bilder vom Einsatzort.
2 von 23
Ein 32 Jahre alter Mann hat in seinem Garten im oberbayerischen Sondermoning 3,5 Kilo TNT gefunden. Hier sehen Sie Bilder vom Einsatzort.
3 von 23
Ein 32 Jahre alter Mann hat in seinem Garten im oberbayerischen Sondermoning 3,5 Kilo TNT gefunden. Hier sehen Sie Bilder vom Einsatzort.
4 von 23
Ein 32 Jahre alter Mann hat in seinem Garten im oberbayerischen Sondermoning 3,5 Kilo TNT gefunden. Hier sehen Sie Bilder vom Einsatzort.
5 von 23
Ein 32 Jahre alter Mann hat in seinem Garten im oberbayerischen Sondermoning 3,5 Kilo TNT gefunden. Hier sehen Sie Bilder vom Einsatzort.
6 von 23
Ein 32 Jahre alter Mann hat in seinem Garten im oberbayerischen Sondermoning 3,5 Kilo TNT gefunden. Hier sehen Sie Bilder vom Einsatzort.
7 von 23
Ein 32 Jahre alter Mann hat in seinem Garten im oberbayerischen Sondermoning 3,5 Kilo TNT gefunden. Hier sehen Sie Bilder vom Einsatzort.
8 von 23
Ein 32 Jahre alter Mann hat in seinem Garten im oberbayerischen Sondermoning 3,5 Kilo TNT gefunden. Hier sehen Sie Bilder vom Einsatzort.

Sondermoning - In Sondermoning kam es zu einem SEK-Einsatz, nachdem ein Mann einen Sprengsatz in seinem Garten gefunden hatte.

Auch interessant

Meistgelesen

Landwirt von einer Tonne Getreide erdrückt
Landwirt von einer Tonne Getreide erdrückt
Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Nach Eskalation bei Abschiebung: 30 Flüchtlinge aus U-Haft entlassen
Nach Eskalation bei Abschiebung: 30 Flüchtlinge aus U-Haft entlassen
Auf Lastwagen aufgefahren: Motorrad fängt Feuer - Mann (58) stirbt in den Flammen
Auf Lastwagen aufgefahren: Motorrad fängt Feuer - Mann (58) stirbt in den Flammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.