Acht Verletzte

Mann versprüht im Bamberger Drogeriemarkt Reizgas

Wenn es ein Scherz gewesen sein sollte, dann war es ein schlechter und gefährlicher: Mehrere Menschen mussten wegen Reizgas ins Krankenhaus. 

Bamberg - Ein Mann hat in einem Bamberger Drogeriemarkt Reizgas versprüht. Mehrere Kunden bekamen Reizhusten und klagten über Kopfschmerzen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Vier von ihnen wurden am Freitagabend ins Krankenhaus gebracht. Vier weitere wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. 

Ein zunächst unbekannter Mann hatte mit zwei Sprays zur Abwehr von Tieren zwischen Kasse und Ausgang auf den Boden gesprüht. Er war in Begleitung eines weiteren Mannes. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Er ließ AfD-Plakate abhängen: Bürgermeister übel beschimpft?
Er ließ AfD-Plakate abhängen: Bürgermeister übel beschimpft?
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto
Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto
Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet
Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet

Kommentare