Dämliche Überheblichkeit

Mann will Streit per Alkoholtest lösen - und begeht einen schweren Fehler

+
Für einen Mann aus dem Ostallgäu endete eine freiwillige Alkoholkontrolle böse.

Weil er sich seiner Nüchternheit absolut sicher war, ist ein Mann selbst zur Polizeiwache gefahren um einen Alkoholtest zu machen. Das Ergebnis des Tests hatte für ihn unangenehme Folgen.

Marktoberdorf  - Dümmer hätte es für einen Mann im Ostallgäu kaum laufen können: Erst hat sich der 46-Jährige mit seiner Lebensgefährtin darüber gestritten, ob er Alkohol getrunken hatte. Voller Überzeugung nüchtern zu sein, wollte der Mann zur Polizei und mit einem Alkoholtest den Beweis antreten.

Die Beamten in Marktoberdorf zeigten sich nach Angaben vom Freitag auch willens, den Familienfrieden wieder herzustellen - allerdings hatte sich der Mann vertan: Sein Test fiel positiv aus und er musste sogar noch zur Blutentnahme.

Doch damit nicht genug: Weil der 46-Jährige am Donnerstag auch noch selbst zur Wache gefahren war, kommen auf ihn mindestens ein Monat Fahrverbot, mindestens 500 Euro Geldbuße und Punkte in Flensburg zu.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?

Kommentare