Ursache noch unklar

Mehrere Tiere kommen bei Brand ums Leben

+
Tote Tiere nach Feuer auf Bauernhof

Beim Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Markt Rettenbach (Landkreis Unterallgäu) sind mehrere Tiere ums Leben gekommen.

Markt Rettenbach - Am frühen Morgen des Heiligabend befanden sich laut Polizei etwa 25 Kühe im Stall. Die meisten Tiere seien durch die Flammen umgekommen, sagte ein Sprecher. Alle Stallungen brannten demnach bis auf die Grundmauern nieder. Lediglich das Wohnhaus brannte nicht ab. Ein 41-jährige Bewohner kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Über die Höhe des Schadens und die Brandursache konnte der Polizeisprecher zunächst keine Angaben machen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Prozess nach tödlicher Schlägerei in Passau: „Komplettes moralisches Versagen“ 
Prozess nach tödlicher Schlägerei in Passau: „Komplettes moralisches Versagen“ 
Mann schießt sich vor Kindergarten in den Kopf - Großaufgebot rückt aus
Mann schießt sich vor Kindergarten in den Kopf - Großaufgebot rückt aus
Mann läuft im OP-Hemd durch Stadt - mit drei Promille
Mann läuft im OP-Hemd durch Stadt - mit drei Promille
Achtung! Banking-Trojaner „Emotet“ manipuliert Zahlungsverkehr - es drohen Millionenschäden
Achtung! Banking-Trojaner „Emotet“ manipuliert Zahlungsverkehr - es drohen Millionenschäden

Kommentare