Änderungen bei Airlines

Ausbau des Flughafens Memmingen beginnt - doch für zwei Wochen schließt der Allgäu Airport

+
Der Allgäu Airport bei Memmingen

Der Ausbau des Allgäu Airports bei Memmingen hat begonnen. Doch für zwei Wochen wird der Flughafen geschlossen.

Update vom 8. März 2019: Am Allgäu Airport in Memmingen haben am Freitag Umbauarbeiten begonnen. In den kommenden Monaten werden unter anderem die Start- und Landebahn um 15 Meter erweitert und die Gepäckhalle vergrößert. Bagger und Arbeiter rücken nachts an, so dass der Flughafen tagsüber gewohnt betrieben werden kann. 

„Die Hauptarbeiten beginnen erst im September“, sagt ein Sprecher. Dann wird der Flughafen vom 17. bis 30. September geschlossen. Die Fluggesellschaft Ryanair hat für diese zwei Wochen alle Verbindungen von und nach Memmingen gestrichen. Wizz Air und einige Charterflieger werden andere Flughäfen nutzen. Wegen einer Verzögerung des Baubeginns sind die Kosten bereits jetzt höher als die geplanten 17,7 Millionen Euro. Ein Großteil der Gesamtkosten wird der Freistaat Bayern übernehmen. Die Bauarbeiten sollen im Jahr 2020 abgeschlossen werden.

Erstmeldung: Endlich: Ausbau des Flughafens Memmingen in Aussicht

Memmingerberg - Nach jahrelangen Verzögerungen soll im kommenden Jahr der Ausbau des Allgäu Airports bei Memmingen erfolgen. Der erste Spatenstich für das etwa 21 Millionen Euro teure Projekt wurde am Freitag gesetzt. „Der Allgäu Airport entwickelt sich hervorragend, stärkt den Wirtschafts- und Tourismusstandort Schwaben und ist eine feste Größe in Deutschlands Flugverkehr“, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) aus Anlass des symbolischen Baustarts.

Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im kommenden Frühjahr

Derzeit liefen vorbereitende Maßnahmen für die geplanten Tiefbau- und Elektroarbeiten, teilte der Flughafen mit. Die eigentlichen Bauarbeiten zur Sanierung und Verbreiterung der Start- und Landebahn beginnen nach dem Zeitplan erst im kommenden Frühjahr; im Jahr 2020 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Wegen des Ausbaus hatte es zunächst mehrere Klagen gegeben. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hatte diese im Sommer 2015 zurückgewiesen. Anschließend dauerte die Prüfung der Subventionen des Freistaats, der mehr als die Hälfte der Kosten übernimmt, bei der EU länger als geplant. Mittlerweile nutzen mehr als eine Million Passagiere pro Jahr den Allgäuer Flughafen bei steigender Tendenz.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei findet Drogen bei Mann - bei ihm zu Hause machen sie weiteren Fund
Polizei findet Drogen bei Mann - bei ihm zu Hause machen sie weiteren Fund
Polizei findet Drogen - das Versteck ist ekelhaft
Polizei findet Drogen - das Versteck ist ekelhaft
Pferd büxst aus und versetzt Autofahrer in Angst und Schrecken
Pferd büxst aus und versetzt Autofahrer in Angst und Schrecken
Er wollte das Warndreieck aufstellen - 23-Jähriger auf A8 überfahren
Er wollte das Warndreieck aufstellen - 23-Jähriger auf A8 überfahren

Kommentare