Brand in Memmingen

Explosion in Wohnung: 56-Jähriger gestorben

Bei einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen ist ein 56 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden. Im Krankenhaus ist er nun gestorben.

Update Freitag, 15. Juni, 13.30 Uhr

Nach einer Explosion in einer Wohnung in Memmingen ist der Bewohner im Krankenhaus gestorben. Am Donnerstagabend war es in dem Wohnblock zu einer Gasexplosion und einem Feuer gekommen. Der 56 Jahre alte Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen, wo er nach Polizeiangaben starb. Auch der Hund des Wohnungsinhabers wurde getötet.

Nach der Explosion brach in der Wohnung ein Brand aus. Die Feuerwehr hatte die Flammen allerdings recht schnell unter Kontrolle. Der Schaden wird auf rund 70 000 Euro geschätzt. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen mit dem Schrecken davon.

Die Ursache der Explosion ist weiter unklar. Ein Gutachter wurde mit der Aufklärung beauftragt.

Memmingen - Vermutlich sei die Explosion auf einen defekten Gasofen zurückzuführen, die genaue Ursache werde aber noch ermittelt, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. In Folge der Explosion am Donnerstagabend kam es auch zu einem Wohnungsbrand, den die Feuerwehr aber schnell löschen konnte. Der 56-jährige Wohnungsinhaber wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Der Hund des Mannes wurde bei dem Brand getötet.

Lesen Sie auch: Wohnhaus in Bayern explodiert - Vierköpfige Familie verletzt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe

Kommentare