Frau schwebt in Lebensgefahr

Sieben Menschen bei Wohnungsbrand verletzt

Helmbrechts - Bei einem Brand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sieben Menschen teils schwer verletzt worden, eine 34-Jährige sogar lebensgefährlich.

Das Feuer war am Sonntag in einer Wohnung im Obergeschoss ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. In der Wohnung befanden sich zwei Kinder, zwei Jugendliche und drei Erwachsene. Als sie das Feuer bemerkten, versuchten sie es zunächst selbst zu löschen, allerdings ohne Erfolg. Wegen der starken Rauchentwicklung konnten die drei Frauen sowie zwei Mädchen und Jungen die Wohnung auch nicht mehr verlassen.

Ein Feuerwehrmann, der zufällig in der Nähe war, brachte die beiden Kinder mithilfe einer Leiter in Sicherheit. Einsatzkräfte der herbeigerufenen Feuerwehr retteten die übrigen Betroffenen. Die 34-Jährige war zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos mit einer schweren Rauchgasvergiftung zusammengebrochen. Sie wurde in eine Spezialklinik gebracht. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Feuer von einem Heizkörper ausgegangen. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 30 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare