Ungeklärte Umstände

Tragischer Arbeitsunfall: Mann von Stromschlag getötet - Kripo ermittelt

+
Bei Arbeiten an einem Stromverteilerkasten erlitt ein Mann tödliche Verletzungen (Symbolbild).

Unglück in Parkstetten: Ein 53-Jähriger verletzte sich während der Arbeit tödlich. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

Parkstetten - Von einem Stromschlag ist ein Arbeiter in Niederbayern getötet worden. Der 53-Jährige sei am Dienstag an einem Stromverteilerkasten in Parkstetten (Landkreis Straubing-Bogen) beschäftigt gewesen, teilte die Polizei mit. 

Dramatisch: Schrecklicher Fund in Gülle-Tank – Mensch in Lebensgefahr, berichtet nordbuzz.de*

Unglück in Parkstetten: Kripo vor Ort

In mehreren Orten habe es danach Stromausfälle gegeben - ob diese mit dem Unfall zu tun hatten, war - wie auch die Unfallursache - zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

dpa

Lesen Sie auch:

Eisbrocken trifft Leiter: Feuerwehrler stürzt bei Hilfsaktion vom Dach - und verletzt sich schwer

Nach Zugunglück: Sohn von getöteter Frau rechnet mit Bahn ab - Jetzt gibt es ein Urteil

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweitenIppen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - dessen Anwalt findet das „abenteuerlich“
Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - dessen Anwalt findet das „abenteuerlich“
Paar will auf einem Baukran ungestört sein - und löst damit Großeinsatz aus
Paar will auf einem Baukran ungestört sein - und löst damit Großeinsatz aus
Unglück bei Landshut: Schuss löst sich und trifft zwei Männer - Schütze unter Schock
Unglück bei Landshut: Schuss löst sich und trifft zwei Männer - Schütze unter Schock
Jeder fünfte Bayer ist Temposünder - vor allem eine Altersgruppe rast häufig
Jeder fünfte Bayer ist Temposünder - vor allem eine Altersgruppe rast häufig

Kommentare