Reichskriegsflaggen, Messer, etc.

Polizei stellt illegales Waffenarsenal in Straubing sicher

Straubing - Einem Hinweis eines Zeugen sind Polizisten im niederbayerischen Straubing nachgegangen. Dabei entdeckten die Beamten ein unfassbares Waffenarsenal.

Die Polizei hat bei zwei Männern in Niederbayern jede Menge illegaler Waffen und sonstiger Gegenstände sichergestellt. Darunter befanden sich Schusswaffen, Schlagstöcke, Messer, Böller, Sprengstoffvorrichtungen, Reichskriegsflaggen, Aufkleber mit rechtsradikalem Inhalt sowie Munition. Die Beamten hatten Hinweise auf den illegalen Waffenbesitz eines 26-Jährigen in Straubing bekommen, wie sie am Freitag mitteilten.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes tags zuvor ergaben sich demnach Hinweise auf einen Freund im Landkreis Straubing-Bogen, der ebenfalls verbotene Gegenstände besitzen sollte. Auch dort wurden die Fahnder fündig. Die Männer waren geständig und wurden auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie wird nun wegen verschiedener Delikte ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen

Kommentare