Alkohol und Drogen im Spiel

Randalierer verletzt Straßenbahn-Fahrer und Polizistin schwer

Nürnberg - Zuerst schlug ein 21-Jähriger Kameras in einer Straßenbahn kaputt, dann verletzte er mit einer Flasche den Fahrer und anschließend eine Polizistin schwer.

Ein 21 Jahre alter Mann hat in einer Nürnberger Straßenbahn randaliert und dabei den Fahrer und eine Polizistin schwer verletzt. Der Mann habe zunächst mit einem Fahrradsattel in der Straßenbahn angebrachte Videokameras eingeschlagen, berichtete ein Polizeisprecher am Freitag. Als ihn der Fahrer zur Rede stellen wollte, schlug ihm der 21-Jährige eine Flasche mehrfach auf den Kopf.

Der Mann widersetzte sich auch einer alarmierten Polizeistreife. Einer 22 Jahre alten Beamtin schlug er die Flasche mehrfach ins Gesicht. Ein weiterer Beamte erlitt Blessuren. Der 21 Jahre alte Angreifer wurde wegen seines offenbar geistig verwirrten Zustandes in eine Fachklinik eingewiesen. Wie eine Blutentnahme ergab, stand der Randalierer deutlich unter Alkohol- und Drogeneinwirkung. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.


dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lkw-Unfall: Zuckerrüben blockieren Bundesstraße
Lkw-Unfall: Zuckerrüben blockieren Bundesstraße
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Umstrittenes Atomkraftwerk Temelin simuliert Blackout
Umstrittenes Atomkraftwerk Temelin simuliert Blackout

Kommentare